Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Kopf an: Motor aus. Für null CO2 auf Kurzstrecken.

Kopf an

Unterwegs mit Kindern

Flexibilität für den Anhang

Sport, Einkauf, Tour oder Alltag: Ein moderner Kindertrailer macht alles mit – und die familiäre Fracht ist begeistert. Viele Anhänger lassen sich einfach zum ganz normalen Buggy mit Kofferraum oder zum flotten Jogger umfunktionieren – Dank der Handbremse fühlt sich Ihr Kleiner sogar beim Skaten sicher. Und Sie haben Ihn immer dabei – CO2-frei. Je nach Typ passen sogar zwei der Racker in die Sänfte mit Überrollschutz - Trailer sind sicherer als Kindersitze. Für die ganz Kleinen ist Federung fast ein Muss. Achten Sie darauf, dass Ihr Rad Trailer- und Kupplungs-kompatibel ist - und darauf, dass Ihre Mitfahrer Dank aktiver Beleuchtung am Heck auch nachts gesehen werden. Sichere Kindertrailer gibt es im Fachhandel schon ab etwa 350 Euro.

 

Rückenwind. So viel Sie wollen.

Mit dem Elektrofahrrad macht Mobilität noch mehr Spaß: Sein Motor schiebt mit, sobald Sie treten. Und hilft beim Kindertrailer Ziehen, Einkaufstransport, Bergfahren… Fast geräuschlos und völlig unkompliziert: Knöpfchen drücken und losfahren. Und selbst die Tour macht damit noch mal so viel Freude. „Getankt" wird einfach an der Steckdose - wer keine in der Garage hat, achtet auf einen leicht abnehmbaren Akku. Litium-Ionen-Modelle sind hier leicht und langlebig. Das klassische Pedelec unterstützt Sie bis zur Mofa-Geschwindigkeit 25 km/h. Pendler mit langen Arbeitsstrecken schwärmen für die S-Klasse mit Versicherungskennzeichen (ca. 70 Euro pro Jahr). So pedalieren Sie sich auf bis zu 45 km/h. Egal wie schnell: Billig-Bikes vom Discounter sind nicht nur wenig zuverlässig! Nur der Fachhandel bietet Räder mit Elektronik auf EU-Standard - ab etwa 1500 Euro.

 

Packen wir’s!

Schwere, sperrige Frachten sind nicht die letzte Bastion des Autos – sondern ein Vergnügen mit Lastenrädern. Wo Zuladungen von 100 Kilo normal sind, Radständer statt Parkplätze warten und die Wendigkeit von Citybikes nötig ist, sind sie voll in ihrem Metier. Aber auch der Weg zum Kindergarten oder  Spielplatz wird zum Bike-Erlebnis für alle: Je nach Modell können die Freunde auch noch mitkommen, Platz ist ja genug. Dreiräder bieten meist mehr Flexibilität und Volumen als Zweiräder; sie bringt auch beladen nichts aus der (Lauf-)Ruhe. Transport-Zweiräder punkten dagegen vor allem durch Wendigkeit und höhere Geschwindigkeiten. Gehört die Schwerlast zum Alltag, empfehlen wir Räder mit E-Motor-Unterstützung - oft ist der  Rückenwind auch nachrüstbar. Am besten fragen Sie Ihren Fachhändler. Ins CO2-freie Transportwesen steigen Sie schon ab etwa 1000,- Euro ein.