Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Kopf an: Motor aus. Für null CO2 auf Kurzstrecken.

Kopf an

Bein zeigen

Wie bringe ich auf dem Fahrrad meinen Laptop unbeschadet ins Büro? Was mache ich, wenn es regnet? Wie bringe ich meine Kinder in den Kindergarten oder in die Schule? Wie soll ich meinen Einkauf transportieren? Auch wenn man längst verstanden hat, dass es nicht nur für das Klima, sondern auch für die eigene Fitness gut ist, das Auto öfter stehen zu lassen, fragen sich viele, wie sich diese Erkenntnis im Alltag umsetzen lässt.

Die Sonderschau „Bein zeigen“ bietet Lösungen für all diese Fragen zur nicht motorisierten Alltagsmobilität und macht deutlich, wie das Kampagnenziel „Das Auto für Kurzstrecken stehen zu lassen“ in den Alltag integriert und praktisch umgesetzt werden kann. Sie präsentiert spezielle Produkte und Transportmöglichkeiten, die den Weg zur Arbeit, den Transport von Kindern sowie den Einkauf erleichtern können.

"Bein zeigen" fördert so das Wissen um zeitgemäße Produkte und deren Qualität und alle Interessierten – auch die Zweifler – können erfahren, dass man auf der Kurzstrecke mit dem Rad mobiler, flexibler und freier ist. Marken stehen dabei nicht im Vordergrund. Alle Produkte stehen „stellvertretend“ für die Produktgruppe und sind je nach Ausstellungsort unterschiedlich.