Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Kopf an: Motor aus. Für null CO2 auf Kurzstrecken.

Kopf an
19.07.2010

Bein zeigen auf dem Zelt-Musik-Festival

Die Schuhe von Fußgängern werden kostenlos gewienert.

Die Klimakampagne „Kopf an: Motor aus" brachte Besucher auf die eigenen zwei Füße - mit Spaß und ohne CO2

Am Samstag und Sonntag, den 17. und 18. Juli besuchte die Kampagne des Bundesumweltministeriums „Kopf an: Motor aus. Für null CO2 auf Kurzstrecken." das Zelt-Musik-Festival in Freiburg.

Festival-Gäste konnten sich im „Kopf an"-Kampagnenzelt am Eingang des Festivalgeländes in der Sondershow „Bein zeigen" darüber informieren, wie sie im Alltag am besten mit dem Rad und zu Fuß unterwegs sind und dabei fit, gesund und glücklich werden.

Außerdem lud das „Kopf an"-Team Besucher ein, ein ganz neues Fahrgefühl zu erleben: So konnten sie beispielsweise Elektrofahrräder des Fahrradhändlers Extratour ausprobieren. Wer wollte, konnte sich seine Schuhe von Freiburgs bekanntem Schutzputzer aus der Markthalle auf Hochglanz bringen lassen.

Das Kampagnenteam von „Kopf an: Motor aus" sorgte außerdem dafür, dass Festival-Besucher mit viel Spaß und ohne CO2 aufs Veranstaltungsgelände kamen. Erstmals war ein Radweg zum Zelt-Musik-Festival ausgeschildert. Vor Ort konnten Besucher ihre Räder unbesorgt abstellen, denn echte Bodyguards passten auf die Drahtesel auf. Für Service Checks stand am Samstag die Mobile Zweirad Werkstatt zur Verfügung.

Wer mit der Straßenbahn anreiste, stieg an der Endhaltestelle einfach auf das Conference-Bike, auf dem acht Personen Platz finden, und radelte damit zum Veranstaltungsgelände.

Alle Besucher des Freiburger Zelt-Musik-Festivals konnten im Kampagnenzelt außerdem am großen „Kopf an: Motor aus-"Gewinnspiel teilnehmen. Zu gewinnen gibt es unter anderem einen Fahrradanhänger Croozer Cargo, eine Fahrradtasche von Ortlieb und einen Radcomputer.