Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Kopf an: Motor aus. Für null CO2 auf Kurzstrecken.

Kopf an
24.09.2010

Auch Braunschweig sagt Danke

„Gratis-Umarmungen nur für Radfahrer und Fußgänger!“ - die gab es am Mittwoch, den 15. September auch in Braunschweig für all die, die auf kurzen Strecken mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs sind. Auf dem Schlossplatz und vor dem Rizzihaus schloß Alina Manoukian, die Botschafterin der Klimaschutzkampagne des Bundesumweltministeriums „Kopf an: Motor aus. Für null CO2 auf Kurzstrecken“, die erfreuten Braunschweiger und Braunschweigerinnen in die Arme, die ihr Auto für Wege unter sechs Kilometer stehen lassen und statt dessen auf ihren eigenen zwei Beinen klimafreundlich unterwegs sind. Auch in Braunschweig bekamen Fußgänger und Radfahrer vom „Kopf an“-Team kleine, nützliche Überraschungen in die Hand gedrückt, und ein Kameramann hielt die Dankeschön-Aktion für einen Internetspot fest. Der Spot ist auf www.kopf-an.de zu sehen.