Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Kopf an: Motor aus. Für null CO2 auf Kurzstrecken.

Kopf an

Die Städte

Bamberg, Berlin, Braunschweig, Dortmund, Freiburg, Halle an der Saale, Herzogenaurach, Karlsruhe und Kiel sind die Pilotstädte der Kampagne "Kopf an: Motor aus. Für null CO2 auf Kurzstrecken". Die Kampagne wurde dort in den Jahren 2009 und 2010 vom Bundesumweltministerium finanziert und von der Agentur fairkehr aus Bonn und velokonzept aus Berlin umgesetzt.

In den Jahren 2010, 2011 und 2012 hat Karlsruhe die Kampagne mit eigenen Mitteln fortgeführt. Auch Kiel legt einen Fokus auf Klimaschutz und hat im Jahr 2011 eine Kopf-an-Reminderkampagne von der Agentur fairkehr umsetzen lassen. Karlsruhe führt "Kopf an: Motor aus" auch dieses Jahr weiter fort. In abgewandelter, auf die Kommunen zugeschnittener Form findet die Kampagne in weiteren Städten statt, beispielsweise in Osnabrück und Mainz.